Corona Update

Aktuelle Informationen... und viele weitere Infos in der Downloadbox rechts!

Stand vom 21.09.2021

3G-Regel in der Schule

Für den Präsenzunterricht in der Schule gilt die 3G-Regel: Geimpft - Genesen - Getestet. Es besteht daher eine Pflicht zur dreimaligen Testung pro Woche. Die Tests erfolgen jeweils montags, mittwochs und freitags. Damit die Fächer, in denen getestet wird, nur einmal alle 14 Tage betroffen sind, wird nicht immer in der ersten Stunde getestet. Von der Testpflicht ausgenommen sind alle vollständig geimpften Schülerinnen und Schüler (zwei Wochen nach der zweiten Impfung) sowie alle genesenen Schülerinnen und Schüler. Zum Nachweis der Impfung wird einmalig das digitale Impfzertifikat oder der Original-Impfausweis benötigt. Die geimpften oder genesenen Schülerinnen und Schüler können sich allerdings auf Wunsch weiterhin testen lassen. 

Außerschulische Veranstaltungen - Testnachweise

Schulpflichtige Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren gelten aufgrund der regelmäßigen und verbindlichen wöchentlichen Testpflicht in der Schule als getestete Personen. Sie benötigen also weder einen Negativtestnachweis der Schule oder einer anderen Teststelle noch eine Bescheinigung über den Schulbesuch.

Jugendliche ab 16 Jahren benötigen bei außerschulischen Veranstaltungen als Nachweis für die 3G-Regel lediglich den Schülerausweis. Auf Wunsch kann weiterhin eine entsprechende Testbescheinigung ausgestellt werden. 

Was passiert, wenn ...? (Antworten gibt es unten oder in der Downloadbox):

  • ... der beaufsichtigte Selbsttest morgens in der Schule positiv ist?
  • ... ein Selbsttest zu Hause oder ein 'Bürgertest' positiv ist?
  • ... mein Kind einen beaufsichtigten Selbsttest in der Schule verpasst hat?
  • Wann kann eine 'Kontaktperson' wieder zurück in die Schule kommen?

Stand vom 21.09.2021